• Verletzte brauchen Ruhe -

    um Ihre Rechte kümmern wir uns!

Personenschadensrecht und Opferrecht

„Verletzte brauchen Ruhe – um Ihre Rechte kümmern wir uns!”

Wer einen Personenschaden erleidet, ist oftmals nicht nur mit erheblichen Störungen in seinem privaten und beruflichen Alltag konfrontiert sondern muss sich daneben zudem einer Reihe von rechtlichen Problemkreisen stellen, die nach dem Schadensereignis auf eine schnelle Lösung warten. Wir unterstützen dabei Geschädigte bei der rechtlichen Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegen den Schädiger und Versicherungen, leiten alle notwendigen Schritte zur Sicherung der rechtlichen Positionen unserer Mandanten ein. Das Hauptaugenmerk der Geschädigten soll schließlich auf einer gesundheitlichen Genesung und nicht auf eine juristische Auseinandersetzung und Interessenswahrung gerichtet sein! Wenn aufgrund des angeschlagenen Gesundheitszustandes der in seiner Gesundheit geschädigte Mandant únd Verletzte, etwa bei Krankenhausaufenthalten, keine Möglichkeit hat, selbst die notwendigen rechtlichen Maßnahmen zu veranlassen, prüfen wir insbesondere die rechtlichen Voraussetzungen für die Geltendmachung von materiellen Schadensersatzansprüchen wie Verdienstausfall, Sachschäden, Heilbehandlungskosten, zudem von Schmerzensgeldansprüchen wegen physischer oder psychischer Verletzungen und regulieren den Personenschaden umgehend. Hierzu beraten wir Sie bei erlittenen Personenschäden, insbesondere Opfer von Gewalttaten gern auch bei Bedarf außerhalb unserer Kanzlei.

 

Dabei stehen im Bereich des Personenschadensrechts zumeist folgende Themen in unserem Fokus:

  • Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Mobbing etwa am Arbeitsplatz, in Schule und sozialen Netzwerken
  • Verletzungen durch Tierangriffe
  • Sportunfälle und Sportrecht
  • Vertretung von Verletzten und Opfern einer Straftat
  • Arbeitsunfälle